KulturImPuls

Culture, Communication and Learning for thriving in times of change

Posts Tagged ‘Werte’

WEBINAR: Lernziele und deren Bewertung – Learning outcomes and assessment

Posted by jjerlich on 2. June 2011

AufbauenVirtuelles Lernen und Lehren ermöglicht Personen Zugang zu Wissen und neuen Erkenntnissen, die unter normalen Umständen keinen hätten. So können mehr Personen mit weniger Kosten an Aus- und Weiterbildung teilnehmen. Wie die mit virtuellem Lernen und Lehren verbundenen Prozesse aussehen und wie diese mit konventioneller Ausbildung unter einen Hut gebracht werden kann, untersucht das Projekt VIRQUAL.

Eines der Themen, die virtuell anders ablaufen als von Person zu Person, ist die Bewertung. In unserem zweiten WEBINAR stand dieses Thema im Mittelpunkt. Lernziele und Bewertung. Die Aufnahme des WEBINARs steht Ihnen unter folgender Adresse zur Verfügung Learning outcomes and Assessment
Gast und Experte: Karine Tremblay (OECD / AHELO)

↑↑↑ Deutsch ↑↑↑
↓↓↓ English ↓↓↓

Virtual Learning and Teaching makes access to education and new knowledge possible for people who would otherwise have no access. More people can participate in education and training at lower costs. What are the processes related to Virtual Learning and Teaching and how they can be synchronized with conventional education and training is analyzed in the project VIRQUAL.

One of the topics in focus is learning outcomes and assessment. In our second WEBINAR we focused on this topic. The recording of the WEBINAR is available for you to enjoy at Learning outcomes and Assessment
Guest speaker and expert: Karine Tremblay (OECD / AHELO)

Posted in Deutsch, English, Linktipp, People, Resource, Virqual | Tagged: , , | 1 Comment »

Facebook for educators

Posted by juttajerlich on 24. May 2011

Since the education world looks at Facebook and other social media platforms in a very controversial way, this just published guide might be worth the time to read.

Facebook for educators [pdf download]

Posted in English, Innovation, Linktipp, Resource | Tagged: , , , | Leave a Comment »

WEBINAR: How to .. wie man … virtuell mobil lernt – Virtual Mobility Implementation

Posted by jjerlich on 10. May 2011

AufbauenVirtuelles Lernen und Lehren ermöglicht Personen Zugang zu Wissen und neuen Erkenntnissen, die unter normalen Umständen keinen hätten. So können mehr Personen mit weniger Kosten an Aus- und Weiterbildung teilnehmen. Wie die mit virtuellem Lernen und Lehren verbundenen Prozesse aussehen und wie diese mit konventioneller Ausbildung unter einen Hut gebracht werden kann, untersucht das Projekt VIRQUAL.

In unserem ersten WEBINAR behandeln wir das Thema Umsetzung und Implementierung von Virtueller Mobilität in der Praxis. Die Aufnahme des WEBINAR steht Ihnen unter folgender Adresse zur Verfügung Virtual Mobility Implementation
Gast und Experte: George Ubachs (EADTU)

↑↑↑ Deutsch ↑↑↑
↓↓↓ English ↓↓↓

Virtual Learning and Teaching makes access to education and new knowledge possible for people who would otherwise have no access. More people can participate in education and training at lower costs. What are the processes related to Virtual Learning and Teaching and how they can be synchronized with conventional education and training is analyzed in the project VIRQUAL.

In our first WEBINAR we focus on the topic Virtual Mobility Implementation. The recording of the WEBINAR is available for you to enjoy at Virtual Mobility Implementation
Guest speaker and expert: George Ubachs (EADTU)

Posted in Deutsch, English, Linktipp, People, Resource, Virqual | Tagged: , , | Leave a Comment »

Information is key – especially in a crisis

Posted by juttajerlich on 19. March 2011

April 4th, 2011

Graphical Map of Japan with current and continuously updated radiation and wind readings [visible with Mozilla Firefox only]

19. March 2011

The Japan earthquake has been showing in a very dramatic way how crucial information is and how media can be distorting the picture, confusing the people depending on the accuracy of the information and creating panic and fear. And fear is not a good basis for making right decisions.

I always thought that people are mature enough to understand that it is a STRENGTH to admit that there is something going wrong and report it to a larger group of people to work together to solve the problem.
This understanding is a pre-requisite if we want to solve the problems of our COMPLEX world of today. We need to work together crossing all sorts of boarders (national, language, religions, … ) in an international interdisciplinary group of experts – this is at least giving us a chance to be successful in solving problems.

Here are the websites that provided real information

AIST Tsukuba Center Headquarters for Disaster [EN]
Live Press conferences about the daily happenings [JP, EN]
Update on the happenings in Fukushima von Greenpeace [DE]
Gesellschaft für Anlagen und Reaktorsicherheit[DE]

I think that IT IS OUR MAIN TASK to UNDERSTAND this throughout all cultures and of the world and it is everybody’s responsibility to be part of this process and contribute where- and whenever they can.

I am feeling with the people of Japan … and sincerely hope that things will change for the better.

Posted in Deutsch, English, In Japan | Tagged: , , , , , | Leave a Comment »

Ziegen als Leiharbeiter

Posted by traudljerlich on 16. February 2011

Im Jahre 1976 wurde Temporary Center Inc. als Leiharbeitsagentur in in Kita-ku, Osaka-shi gegründet. Im November 1983 wurde das Temporary Center Okayama Inc. in Pasona Okayama Inc umbenannt. Seither hat sich eine Unzahl von Zweigstellen über ganz Japan verteilt.

Laut Bericht im Standard vom 16. Februar 2011 gibt es eine unglaubliche Neuheit!
Zwei weiße Ziegen sind die jüngsten Neueingestellten. Sie wurden von Yasuyuki Nambu, dem derzeitigen Chef von Pasona per Einstellungsbrief vorgestellt. Ihre Hauptaufgabe besteht in der Bereitstellung von Dünger für die firmeneigenen Reisfelder und die Gemüsebeete im Foyer der Agentur in Tokio.

Inwieweit die Tiere dem Status Leiharbeiter gerecht werden, sei dahingestellt. Durch den tierischen Eye-catcher wird auf jeden Fall Aufmerksamkeit erregt.

Es ist eine spektakuläre Aktion der Firma, das besondere Augenmerk auf ein ernstes Problem in Japans Gesellschaft, das Aussterben des Bauernstandes, zu legen. Gleichzeitig besteht eine große Arbeitslosigkeit bei Hochschulabsolventen. Pasona versucht eine Brücke zu schlagen, beide Probleme zu vernetzen.

Related Links
– what Japanese University Students think

– Language learning in Japan

– what Japanese University Graduates have to face.

Posted in Allgemein, Deutsch, In Japan | Tagged: , , , , , | Leave a Comment »

Begeisterung ist der Sprit des Gehirns – Enthusiasm is the fuel of the brain!

Posted by juttajerlich on 8. February 2011

Wenn es uns nicht mehr gelingt, uns schöpferisch vorzustellen, wie eine Welt aussehen könnte, in der Menschen Ihre Potentiale entfalten anstatt sich gegenseitig als Resourcen zu benutzen, dann ist es schlimm um unsere Welt bestellt.

Zitat vom führender Neurobiologen Univ.-Prof. Dr. Gerald Hüther

AUSZÜGE AUS
DEM VORTRAG
BITS AND
PIECES FROM HIS TALK
Begeisterung
ist der Sprit des Gehirns
Enthusiasm is
the fuel of the brain!
Wir lernen nur
durch Erfahrung – auswendig Lernen wird nicht wirklich im Hirn verankert
We only learn
through experience – learning by heart is not really anchored in the brain.
Wir haben viel
mehr Potential als wir nutzen.
We have more
potential than we use.
Lernen ohne
Fühlen – anders denken als handeln – macht letztendlich krank.
Learning
without feeling – acting differently to what you think – makes sick.
Wir brauchen
Eseln, die Spass am Laufen haben.
Türkisches Sprichwort: Wenn man den Esel antreibt, muß man seinen Pforz
ertragen.
We need donkeys
who have fun to run.
Turkish proverb: If you drive a donkey, you have to endure his fart.

Vortrag selber Nachhören kann man hier: Die Macht der Inneren Bilder

– The power of imagination
Unfortunately this is in German – I would be so happy to present this also in English!

Posted in Deutsch, English, Innovation, People | Tagged: , , , , , , | Leave a Comment »

Die Macht von Konzernen – the Power of Multinationals

Posted by jjerlich on 14. January 2011

Filmtipp – the Movie BANANAS!

12 nicaraguanische Bananenarbeiter und deren Klage gegen den weltgrößten Obstunternehmer Dole. Eine spannende Chronik eines Gerichtsthof-Dramas, dass nach und nach die vielen Schichten der globalen Nahrungsmittelpolitik und der Dynamik zwischen der Ersten und Dritten Welt enthüllt. Laufende Kameras im Gerichtssaal und Interviews mit dem Anwalt Dominguez und den Klägern ziehen den Zuschauer mitten in die Geschichte hinein.

Bananas documents the history of a lawsuit brought by Nicaraguan banana plantation workers who were allegedly made sterile by Dole’s use of the pesticide DBCP. The Tellez v. Dole Food trial is considered to be a landmark case in the history of workers’ rights. On behalf of twelve Nicaraguan banana workers Juan “Accidentes” Dominguez is tackling Dole Food in a ground-breaking legal battle for their use of a banned pesticide that was known by the company to cause sterility.

Interestingly it the movie was removed from the prestigious Documentary Competition at the Los Angeles Film Festival. In fact, Dole went to court to file an injunction to stop the film from being shown. The judge threw it out, saying that she “will not consider any request for prior restraint on free speech.” Director Fredrik Gertten immediately declared in his impassioned introduction to the screening that he did not endorse the statement of the Festival. This elicited a huge cheer from the audience, even though nobody had yet seen the film.

More about the movie
IMDB international movie database

Kinogutscheine Greenpeace gewinnen
Gewinnfrage bis Montag, den 17. Jänner 2011 um 24:00 Uhr beantworten

Posted in Deutsch, English, Linktipp | Tagged: , , | Leave a Comment »

Unsere Krisen? – nach welchen Werten handelt der Einzelne allein und in Gesellschaft …

Posted by klausjerlich on 11. December 2010

Die Werte, nach denen wir unsere Handlungen ausrichten, verändern sich heute in Echtzeit und darüberhinaus sind sie über politische Räume nicht einheitlich, manchmal selbst in benachbarten Regionen nicht einmal ähnlich. Die Werthaltung von Nachbarländern in Europa können voneinander abweichen, auch diametral entgegen liegen. Ein weiteres Phänomen kann jeder selbst bei sich beobachten: Wir handeln alleine anders als in Gruppen oder in größeren Gesellschaften. Warum tun wir das?

Die Mechanismen sind wahrscheinlich so individuell wie es Menschen auf der Erde gibt, obwohl sie historische Wurzeln haben. Es wäre gut sich über seine eigenen Entscheidungen alleine und in Gesellschaft klar zu werden. Die Unterschiede geben Auskunft über die eigene Herkunft und eben jene Werte, nach denen man seine eigenen Entscheidungen ausrichtet. Sich selbst bewusst in dieser Dialektik zu erfahren bringt uns einen Schritt näher, das zu verstehen, was wir zur Bewältigung der unzähligen Krisen verstehen sollten. Denn es sieht so aus, als dass sich im Großen jene Dialektik reproduziert, die in uns allen steckt.

Posted in Deutsch, People, Think | Tagged: , , , | Leave a Comment »

 
%d bloggers like this: