KulturImPuls

Culture, Communication and Learning for thriving in times of change

Posts Tagged ‘Reisen’

Kleine Pause

Posted by jjerlich on 15. March 2016

So eine kleine Pause vom Alltag – 2 Nächte im Wellnesshotel, ein verlängertes Wochenende – ist wunderbar.

Wie man es auch nennt – Tapetenwechsel, Kurzurlaub, verlängertes Wochenende – nach der Meinung von vielen, mit denen ich darüber gesprochen haben, bringt es mehr Erholung als zwei Wochen Urlaub.

Dieser Gedanke ist neu für Sie? Hier habe ich sogar eine Anleitung für den nächsten Kurzurlaub gefunden.

Kurzurlaub

In Deutschland gibt es sogar Sonderregelungen für eine Geltendmachung von Reisekosten in der Steuererklärung. Wenn man also beruflich viel unterwegs ist, bietet es sich an, einfach ein paar Tage privaten Kurzurlaub hinten dran zu hängen.

Ja wirklich! Man kann privaten Urlaub von der Steuer absetzen.

Seit der Aufhebung der sogenannten “Aufteilungs- respektive Abzugsverbot” aufgrund eines Urteil des Bundesfinanzhofes aus September 2009 (AZ GrS 1/06), nachdem es lediglich bei einer ausschließlichen Dienstreise Geld vom Staat zurück gab, verhält es sich seit 2010 anders.

  • Für die steuerliche Geltendmachung muss die Reise aus dienstlichen Gründen angetreten werden. Dienstliche Reisekosten sind absetzbar, wenn der berufliche Anteil der Reise über 10 Prozent liegt. Die Kosten werden in Dienstreisekosten und Privatvergnügen aufgeteilt. Reisekosten für weitere Personen müssen natürlich herausgerechnet werden.
  • Sind mehr als 90 Prozent der Reise dienstlich veranlasst, gibt es dafür den vollen Steuerabzug, sofern der Arbeitgeber die Kosten nicht übernimmt.
    Kann nachgewiesen werden, dass man trotz “Leerlauf” beruflich aktiv war, zum Beispiel aufgrund von Vor- und Nachbereiten von Terminen, kann die Reise zu über 90 Prozent dienstlich veranlasst sein. In diesem Fall wird das Finanzamt die Kosten in vollem Umfang erstatten.
  • Handelt es sich um gemischt veranlasste Reisen, gelten für beruflich bedingte Sprachreisen verschiedene Sonderregelungen.

Das ist eine echt schöne Regelung – damit hat man auch wirklich die Möglichkeit, dem Stress zumindest etwas entgegen zu wirken.  Nützen Sie den Anlass, das Thema Gesundheit und Wohlbefinden wieder mehr in den Mittelpunkt in Ihrem Leben zu rücken.

LINKS

www.kurzurlaubspezialist.com

 

Posted in Allgemein, Deutsch, Gesundheit, Linktipp, Resource | Tagged: , , , | Leave a Comment »

Re-awaken

Posted by jjerlich on 22. August 2014

From my dear Friends Marc & Ragni and their newsletter about their trips – this time they really earned the merit badge!

ROAD WARRIORSmarc

Up at 4;00am for our Leh-Delhi-London-Oslo return to Norway, the trip starts badly when Jet Airways (JA) announces a 2-hour departure delay, and defers some 5 hours upon our landing in Delhi (after a 75 min hop over the Himalayas), to reschedule our subsequent British Airways (BA) flights.

Once in Delhi, we’re placed in the temporary care of a nice but clue-less “loader”, powerless victims of a stunning ballet of group incompetence: a gaggle of JA employees pointing fingers at disappearing colleagues, shuttling us back and forth with our luggage within a cavernous air terminal architected to impress rather than accomodate. Accustomed as we are by Western organization and service we wonder out loud if we’ll ever want to return to India …

The next BA flight is scheduled to depart in 16 hours, at 2:20am the next day. Not only doesn’t JA fulfill its responsibility to re-rout us on “the next available flight”— which our trusted travel agent documented that they must (They shrug it off as “a mistake”) but they can’t even assure us that we’re booked on the next BA flight, which we’re told is fully booked… The matter must be decided by BA which, by the way, won’t be available until 3 hours before departure or 13 hours hence… So for 13 hours without a boarding pass to access a more comfortable environment (“La sécurité oblige”), and no guarantee as to the end of our misery, we must wait in the general entry hall of the monumental, cavernous, noisy Indira Gandhi Airport, with our cumbersome luggage in tow …

Fortunately we do board the next BA flight and sink into sleep for most of the flight above Parkistan, Afghanistan, Turkmenistan, the Northern Coast of Turkey, Romania, etc… Arriving late in London we run to catch our connecting flight to Oslo… which our luggage misses… Every Frenchman knows that the endearing English practice of the understatement is in fact a sign of a time-proven art of deceit: They lead you to believe that you’re transferring within a single terminal, Terminal 5, when in fact you’re moving through a vast complex of buildings separated by a 2-station automated train line of at least half a mile long. My ancestral rant against the Brits is tempered when an empathetic English gentlewoman kindly lets me ahead of the security line in order to let me gain a few minutes.

All is well that ends well: son Patrice, and grand-daughters Gabrielle and Caitlin welcome us at Oslo-Gardemoen. They arrived from Oregon 3 days earlier and were pampered by friends Åse & Knut Arneberg near Ragni’s hometown of Moss.

We re-awaken to the cleanliness and order of the Norwegian landscape.

If only we could pay for it at rupee-prices …

Posted in Experiences, People | Tagged: , | Leave a Comment »

CouchSurfing – oder Sich die Welt ins Haus holen!

Posted by juttajerlich on 28. September 2010

„Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen“.
Ja, eigentlich schon. Aber in der heutigen Zeit stimmt das oft schon nicht mehr. Stress im Urlaub, Besichtigungen und die Anreisewege dazwischen lassen nicht viel Zeit übrig, in der man das Land oder die Stadt wirklich so von Mensch zu Mensch kennenlernen kann. Und teuer ist es natürlich auch: Flug, Hotel, Essen im Restaurant – von der Summe ist man dann oft selbst überrascht. Jetzt hat mich ein Freund auf eine andere Möglichkeit Aufmerksam gemacht: CouchSurfing

Was ist das denn?
ZDF Bericht über CouchSurfing 28 min

Berichte mit jeweils 3 – 4 min
Couch in Heidelberg [DE]
RTL Bericht [DE, EN subtitles]
In Berlin [DE, EN subtitles]
BBC Bericht von einem CouchSurfer in Tokio [EN]
How to CouchSurf [EN]

Ich werd´s mal ausprobieren!

Posted in Allgemein, Deutsch, English, Fun, In Japan, Innovation, Linktipp | Tagged: , , | 1 Comment »

Travel around the world – Aldous Huxley

Posted by jjerlich on 31. July 2010

“I set out on my travels knowing, or thinking I knew, how men should live,
how be governed, how educated, what they should believe. I had my views on
every activity of life. Now, on my return, I find myself without any of
these pleasing certainties. . . The better you understand the significance
of any question, the more difficult it becomes to answer it. Those who
attach a high importance to their own opinion should stay at home. When one
is traveling, convictions are mislaid as easily as spectacles, but unlike
spectacles, they are not easily replaced.”

Aldous Huxley after his return home from his first trip around the world

Posted in English, Kaleidoskop, Think | Tagged: , , , | Leave a Comment »

 
%d bloggers like this: