KulturImPuls

Culture, Communication and Learning for thriving in times of change

Archive for December, 2011

“Man kann Wichtiges auch lustig erklären” by Kai Tomioka

Posted by juttajerlich on 12. December 2011

Gewinner des 50. Redewettbewerbs an der Nanzan Universität Nagoya am 10.12.2011

“Prolegomena zur Kritik des theoretischen aber praktischen Redewettbewerbs“ oder “Man kann auch Wichtiges lustig erklären.”

1. Prolegomena
Dieses Jahr ist der 50 Redewettbewerb und ich nehme „jetzt gerade“ teil. Ein Redewettbewerb hat verschiedene Seiten. Einmal die Regeln für die Teilnahme am Wettbewerb und dann noch die Bewertungskriterien. In der Anmeldung stand Inhalt, Aussprache und Präsentation. Aber das macht noch keinen starken Eindruck auf das Publikum oder die Jury, oder? Ich möchte die Leute mit meiner Rhetorik und Präsentation bewegen. Ok, aber worüber soll ich denn sprechen? Ich lese hier, dass die Bewertung des Inhalts stark im Vordergrund steht. Ja, gut. Aber wie wird denn das bewertet? Welche Inhalte sind stark und welche nicht? Ich glaube, meine Inhalte sind immer etwas zu stark. Also wollte ich diesmal vielleicht ein leichteres Thema wählen. Na gut, jetzt habe ich die Regeln des Redewettbewerbs verstanden, aber noch immer keinen Text… Ah, ich habe eine Idee! Wie wäre der Titel: „Prolegomena zur Kritik des theoretischen aber praktischen Redewettbewerbs“ ? Aber, kennen Sie „Prolegomena“ überhaupt?
Also beginne ich mit einer Redewettbewerbskritik.

2. Kritik (Wenn ich in der Jury wäre,)
dann würde ich mich fragen: Wie kann man die Reden und ihre Inhalte am Besten vergleichen und bewerten? Ich stelle drei Bewertungskriterien auf: Technik, Eindruck und Bedeutung. Was Technik ist, kann man leicht verstehen; Aussprache, Rhetorik, Präsentation, Deutlichkeit, Logik usw. Alle diese Punkte haben eine relativ objektive Gültigkeit. Der Eindruck kann ernst, traurig, lustig, stark, weich, vornehm usw sein. Ja gut, manche finden es vielleicht lustig, aber andere finden es unsinnig! Für Sie klingt meine Rede vielleicht interessant und für Sie langweilig. Der Eindruck hat nur eine subjektive Gültigkeit. OK, das ist allen klar. Man bewertet nomaler Weise diese zwei Punkte. Aber ist das so richtig? Denn eigentlich schätzt man nur einen Punkt ein; den Eindruck. Denn die Technik ist eigentlich nur ein Mittel. Mit der Technik macht man auf jemanden Eindruck. Aber nur durch die Technik? Natürlich, die Technik macht es lustig, überraschend, traurig, usw. Aber ich will noch einen Punkt mit einbeziehen. Nämlich die Bedeutung! Die Bedeutung ist nochmal etwas ganz anderes, denn der Text sollte eine tiefe Bedeutung haben. Bedeutung kommt aus der Einsicht. Beispielsweise sind philosophische Themen sehr tief oder vielleicht zu tief. Für manche sind diese Themen auch langweilig. Aber ich glaube, wenn man tief nachdenkt, muss man es einfach interessant finden! Das macht dich lebendig! Doch, es gibt viele unsinnige Texte wie „Prolegomena“. Natürlich braucht man gelegentlich auch nur lustige Texte, aber man kann auch Wichtiges lustig erklären. Dies ist meine Kritik. Meine Kritik ist auch eine Rede im Redewettbewerb. Wie beurteilen Sie diese, meine Damen und Herren?
Damit sind wir am Ende meiner und am Beginn „Ihrer“ Kritik.

プロレゴメナ

1. プロレゴメナ(私は参加者だ。)
今年は第50回弁論大会であり、私は“今“参加している。弁論大会は様々な面がある。大会参加条件とか、評定基準とか。参加者応募要領には、内容、発音、表現とある。だが、つまりは観衆や審査員への強い印象ではないだろうか。私もレトリックや表現によって人々の心をつかみたい。いいだろう。だが何について話そうか。ここには強く訴える内容に価値があるとある。だがいったいどんなものが評価されるのか。どんな内容が強く訴え、どんなものがそうでないのか。私が思うに、私の内容はいつも“少し“強すぎる。だから今回はもう少し軽いものを選ぼう。弁論大会については分かったが、原稿はまだない・・・そうだ!いい考えがある。「理論的なおかつ実践的な弁論大会の批判へのプロレゴメナ」というタイトルはどうだろうか。しかし、あなた方ははたしてプロレゴメナを知っているのだろうか。
こうして私の弁論大会批判は始まった。

2. 批判(私が審査員なら)
次のように自問するだろう:「どのようにしたら演説やその内容を正しく比較し評価できるのだろうか。」私は三つの評価基準を設定する。すなわち、技術、印象、意義である。
技術が何かは比較的簡単に理解される。発音、レトリック、表現、明晰性、そして論理性などなど。そして、この指標は比較的客観的に通用しうる。印象は、真剣さ、悲しみ、楽しさ、強さ、弱さ、そして紳士的などなどだろう。それはいいのだが、しかしある人々はある演説をおもしろいと評価し、別の人々はくだらないと思うかもしれない。あなたには私の演説を興味深いと思えば、あなたにとっては退屈かもしれない。だからそれは主観的にしか通用しないのだ。よろしい、もうわかった。そして、人は通常、この二つの点で評価するのである。しかし、何が正しいのか。実は人はただ一つの点、印象を評価するのである。実は技術とは単なる方法にすぎない。技術を持って誰かに印象づけるのである。しかし、技術だけなのか。確かに技術は楽しくしたり驚かせたりしたり悲しませたりなどする。しかし、私はもう一つの指標を加える。それは意義である。意義は全く異なるものである。そして、文章は深い意義を兼ね備えていなければならない。意義は洞察から来るものであり、例えば哲学的な主題はとても深い、いや、“深すぎる“かもしれない。しかしまたしばし退屈なものだ。しかし、思うに、もしも深く考えるならば、それがおもしろいことだと気づくに違いない。それは人を生き生きさせる。しかし、誰かさんの「プロレゴメナ」のような無意味な文章もたくさんある。もちろん、単におもしろいだけの文章は時に必要であるが、重要なことをもおもしろく伝えることもできるのである。これが“私の“批判である。私の批判もまたこの弁論大会における一演説である。これをどう評価するだろうか、みなさん?
これを持って私の批判を終りとし、“あなた方の“批判が始まるのだ。

Advertisements

Posted in Deutsch, In Japan, Think | Tagged: , | 2 Comments »

Die Macht der Sprache [von Bas Böttcher] vorgetragen von Fumie Ozaki

Posted by jjerlich on 12. December 2011

vorgetragen beim Rezitationswettbewerb an der Nanzan Universität Nagoya am 10.12.2011 von Fumie Ozaki

DIE MACHT DER SPRACHE 言葉の力

Und lerne ich eine Sprache neu kennen, そして、私は一つの言葉を新しく知ると
dann lehrt mich die Sprache, mich neu zu kennen. 言葉は私に新しい私を知ることを教えた。
Das macht die Sprache – die Macht der Sprache. それは言葉がするのだ。言葉の力だ。
Und glaube ich, ich beherrsche meine Sprache, 私が言葉を完全に操ったと思っていても、
beherrscht wohlmöglich meine Sprache mich. ひょっとすると言葉が私を操っているのかもしれない。
Das macht die Sprache – die Macht der Sprache. それは言葉がするのだ。言葉の力だ。
Und denke ich, ich spiele mit meiner Sprache, そして考えるに、私は私の言葉でもてあそべば、
dann spielt noch viel mehr meine Sprache mit mir! 私の言葉はさらに私でもてあそぶ
Das macht die Sprache – die Macht der Sprache. それは言葉がするのだ。言葉の力だ。
Und erweitert der Mensch die sprachlichen Möglichkeiten, そして、人間が言葉の可能性を拡張すれば、
dann erweitert die Sprache die menschlichen Möglichkeiten. 言葉は人間の可能性を拡張するのだ。
Das macht die Sprache – die Macht der Sprache. それは言葉がするのだ。言葉の力だ。
Und wenn ich meine Sprache verrotten lasse, そして、もし私が私の言葉をだめにしてしまえば、
dann lässt am Ende meine Sprache mich verrotten. 最後には私の言葉が私をだめにしてしまう。
Das macht die Sprache – die Macht der Sprache. それは言葉がするのだ。言葉の力だ。
Und liebe ich meine Sprache, そして、私が私の言葉を愛せば、
dann liebt ganz sicherlich die Sprache mich. 確実に言葉も私を愛するのだ。

Posted in Deutsch, In Japan, People | Tagged: , , | Leave a Comment »

 
%d bloggers like this: